Artikelausdruck von Freestyle Oberlahn-Gebiet


Volleyball:
(ASV 1976 Rauschenberg)

Für die A-Jugendlichen Volleyballerinnen des ASV ist die Saison beendet

 
Keinesfalls enttäuschend verlief die Saison der Weiblichen A-Jugend des ASV Rauschenberg, obwohl diesmal bereits in der Qualifikationsrunde der letzte Platz das Ausscheiden aus den Meisterschaftswettbewerben bedeutet.

Um allen älteren Spielerinnen des Vereins Spielmöglichkeiten zu bieten, hatte die Vereinsführung sich dazu entschieden in der U 20 Bezirksliga zu melden. Leider ging der Gedanke damit weite Fahrten zu vermeiden nicht ganz auf.

Am ersten Spieltag musste die Mannschaft um Kapitän Cornelia Grimm in Fulda antreten und konnte nach Sieg und Niederlage als Ligazweiter der Nordgruppe die Heimreise antreten. Am 2. Spieltag in Lollar ein ähnliches Bild. Gegen den TV Horas Fulda spielte der ASV seinen besten Volleyball, musste sich aber nach hartem Kampf mit 25:22 und 25:23 knapp geschlagen geben. Wehlheiden wurde sicher auf Distanz gehalten und Gastgeber TSG Lollar mit 25:6 und 25:17 klar besiegt.

Der 2. Platz in der Abschusstabelle der Bezirksliga berechtigte das Rauschenberger Team zur Teilnahme an der Qualifikationsrunde zum Hessenjugendpokal, die in Rodheim ausgetragen wurde.

Das kurzfristig durch 2 Absagen auf 4 Mannschaften reduzierte Turnier hatte ein gutes Niveau, welches die Spielerinnen des ASV nur Phasenweise zu spielen vermochten. Sowohl gegen die SG Rodheim, wie auch gegen Blau-Gelb Marburg und Horas Fulda kam der ASV nicht einmal in die Nähe eines Satzgewinns.

Doch das war keinesfalls enttäuschend, stellten die Rauschenbergerinnen das mit Abstand jüngste Team des Turniers. Auch in 2 Jahren darf der ASV Rauschenberg noch immer, mit annähernd der gleichen Mannschaft, in dieser Altersklasse auflaufen. Dann wird es sicher gelingen auch die nächste Runde zu erreichen. Leider waren die Spielerinnen nach Turnierende von dem 4. Platz etwas enttäuscht. Der Trainer sah dies völlig anders. Er war mit dem Saisonverlauf rundum zufrieden.

Für den ASV spielten: Kapitän Cornelia Grimm, Hanna Trier, Jennifer Kungel, Fatlinda Avdija, Beyza Koc, Katharina Weber und Caroline Muhm.

Qualifikation zum Hessenjugendpokal: 1. TV Horas Fulda, 2. Blau-Gelb Marburg, 3. SG Rodheim, 4. ASV Rauschenberg.

H.-D. Henkel


Autor: hehe
Artikel vom 28.12.2017, 11:08 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003