Artikelausdruck von Freestyle Oberlahn-Gebiet


Fußball:
(SV Wehen 1926 - Wiesbaden)

SV Wehen: Mageres 1:0: Nur Patrick Bick trifft in Kreuznach

 
Berauschend war es nicht. Ein Pflichtsieg gegen einen zwei Klassen tiefer spielenden Gegner. Und dass das Ergebnis letztlich sogar dem Spielverlauf entsprach, spricht für sich. Eine erste Spielhälfte, die wenig Erfreuliches bot. Eine zweite Spielhälfte, in der zwar eine Steigerung erfolgte, aber ohne viel Zählbares. Mit Ausnahme des Tores von Patrick Bick, das aber nach 90 Minuten kein Anlass zum Jubeln bot.
Auf drei Akteure konnte Trainer Christian Hock nicht zurückgreifen: Torge Hollmann fehlte wegen erneuter Schmerzen am operierten Fuß, Vlado Jeknic hatte erst am Montag wieder mit dem Lauftraining begonnen, Sandro Schwarz fehlte nach leichter Erkrankung. Bis zur 40. Minute dauerte es, ehe es erstmals im Kreuznacher Sechzehner gefährlich wurde: Nach Zuspiel von Bakary Diakité war SGE-Keeper Razvan Nechiti aber einen Tick vor Olivier Caillas am Ball. Auch Sascha Amstätter probierte sich, sein Torschuss wurde aber ebenfalls von Nechiti entschärft (43.).

Neun Wechsel in der Halbzeitpause, entsprechend munter begann die zweite Spielhälfte. Hier verbuchte Patrick Bick per Freistoß die erste Tormöglichkeit (54.), eine Minute später verzog Benjamin Siegert, der sich über die rechte Seite in den Strafraum durchgetankt hatte (55.). Bicks Treffer (65.) sorgte zwar für leichte Entspannung, doch Tim Hulsey hätte beinahe den Ausgleich für Kreuznach noch erzielt, hätte nicht Florian Stahl den Ball gerade noch wegspitzeln können (87.). Im direkten Gegenzug vergab Maximilian Nicu eine Kopfballchance.
Gelegenheit es besser zu machen hat unser Team am Samstag an selber Stelle, dann gegen den mehrfachen israelischen Meister und aktuellen UEFA-Cup-Teilnehmer Maccabi Netanya. Das Testspiel der II. Mannschaft am Mittwochabend, wofür Maccabi Netanya zunächst ein möglicher Ersatzgegner für die abgesprungene II. Mannschaft des FSV Mainz 05 war, fällt ersatzlos aus.

Aufstellung:
Eintracht Bad Kreuznach: Nechiti (46. Czyzewski) – Kuba, Mayer, Marx, Kiefer (62. Kirn) – Helmlinger (73. Hulsey), Krick, Berg (56. Blauth), Rapp (71. Bernabé) – Sahin, Veeg (56. Emmerich).
SV Wehen Wiesbaden, 1. Halbzeit: Stahl – Nakas, Kopilas, Glibo, Paul – Alushi, Amstätter – Reuter, Diakité, Caillas – Willmann (36. Atem).
SV Wehen Wiesbaden, 2. Halbzeit: Stahl – Schöckel, Simac, Paul, Kokot – König, Bick – Siegert, Catic, Nicu – Atem.
Tor: 0:1 Bick (65.).
Zuschauer: 250.
Schiedsrichter: Benedum (Mehlingen).


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 28.07.2007, 12:12 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003