Artikelausdruck von Freestyle Oberlahn-Gebiet


Tennis:
(Freestyle24-Redaktion)

Kim Hartmann ist Hessenmeisterin - Nadja Woschek siegt in Arnsberg

 
Tennis-Hessenligaspielerin Kim Hartmann von GW Fulda war bei den Jugend-Hessenmeisterschaften in Offenbach nicht zu schlagen und holte sich bei den U18-Juniorinnen souverän den Titel. In ihren drei Matches gab sie nur elf Spiele ab. Die übrigen hiesigen Starter hatten Pech in der Auslosung und schieden frühzeitig aus. Kim Hartmann zeigte sich im Landesleistungszentrum in hervorragender Form und gehört auch bei den Titelkämpfen der Damen, die am kommenden Wochenende mit der Qualifikation beginnen, zu den ganz heißen Anwärterinnen auf einen Spitzenplatz. Die Nummer zwei des Fuldaer Damen-Hessenligateams fertigte bei den U18-Juniorinnen die Bad Homburgerin Berenice Merle nach einem Freilos mit 6:0 und 6:1 ab. Im Halbfinale behauptete sich die 17-Jährige mit 6:2, 6:3 gegen die Offenbacherin Anja-Vanessa Peter durch. „Ich habe gegenüber dem ersten Match etwas nachgelassen“, meinte die 17-Jährige anschließend. Im Finale ließ Hartmann auch der Kasselerin Sarina Müller, die sich zuvor überraschend gegen die an zwei gesetzte Herbornerin Eileen Aranas behauptete hatte, bei ihrem 6:2, 6:3-Erfolg nicht den Hauch einer Chance. „Ich hatte mir vorgenommen, den Titel zu gewinnen und habe das ganze Wochenende solide gespielt“, meinte die Fuldaerin. Pech in der Auslosung Die Eichenzellerin Tamara Dalibor, die sich bei den mittelhessischen Bezirksmeisterschaften souverän durchgesetzt hatte, traf in der U16 bereits in Runde eins auf die an vier gesetzte Ober-Mörlenerin Julia Jakob. Die neue Spitzenspielerin des Damen-Gruppenligateams der MSG Ebersburg/Eichenzell zog mit 5:7, 6:4, 2:6 den Kürzeren. In der U14 der Mädchen hatte die Eiterfelderin Ann-Katrin Nix Pech mit der Auslosung und verlor ihr Auftaktmatch gegen die topgesetzte Bergen-Enkheimerin Dominika Hajkova mit 1:4 und 4:6. Die Niesigerin Anna-Lena Wernhöfer war beim 0:6, 0:6 gegen die Guxhagenerin Anthea Müller chancenlos. Bei den U14-Junioren verlor der Hünfelder Tim van Thiel sei Auftaktmatch gegen den an eins gesetzten Wiesbadener Carlo von Hanstein mit 2:6 und 2:6. Der Fliedener Thomas Gerk sagte seinen Start krankheitsbedingt ab. Weber auf zwei gesetzt Bei den Hessenmeisterschaften der Herren wird der Hünfelder Andreas Weber als Nummer zwei der Setzliste ins Rennen gehen, Kim Hartmann ist bei den Damen auf Position drei eingestuft. Nadja Woschek (GW) steht im Hauptfeld, die Eiterfelderin Julia Nix muss in die Qualifikation. Woschek erfolgreich Hessenligaspielerin Nadja Woschek von GW Fulda zeigte sich kurz vor Beginn der Aktiven-Hessenmeisterschaften in hervorragender Form. Die 18-Jährige setzte sich beim U21-Nachwuchsturnier in Arnsberg durch. Die Nummer vier der Grünweißen gewann als Nummer drei der Setzliste mit 6:2, 6:0 gegen die Neheimerin Jennifer Gallus und schlug anschließend deren an zwei eingestufte Teamkollegin Verena Breikschas mit 4:6, 7:5 und 6:0. Im Endspiel bezwang sie die Rüdinghausenerin Adriana Pavlovic mit 7:5, 6:4. Woschek nahm nicht nur den Siegerpokal, sondern auch jede Menge Ranglistenpunkte mit nach Hause. Frühes Aus für Michaelis Zu viele Fehler unterliefen Woscheks Teamkollegin Jenniffer Michaelis bei ihrem Auftaktmatch beim Damen-Ranglistenturnier in Nümbrecht bei Köln. Sie verlor gegen die Ratingerin Alexandrovic mit 4:6 und 6:7 (5:7). Hartmann im Viertelfinale Falk Hartmann vom Verbandsligisten BW Hünfeld erreichte beim deutschen Herren-Ranglistenturnier in Bad Nauheim das Viertelfinale. Der 19-Jährige behielt gegen den Dachauer Michael Austen mit 6:2, 6:3 die Oberhand. Der Blauweiße musste sich dann aber dem an vier gesetzten Schwetzinger Tim Leschinger nach einem hart umkämpften ersten Satz unglücklich mit 6:7 und 2:6 geschlagen geben. Namentliche Meldung Die Tennisvereine, die am Internetsystem HTO des Hessischen Tennisverbandes teilnehmen, müssen ihre namentliche Meldungen für die kommende Medenrunde erst im März vornehmen. Die Meldungen an die jeweiligen Gruppengegner entfallen komplett, alle Listen sind ab 1. April im Internet einzusehen.


Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 04.02.2004, 13:08 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003