Die Vereinssportseiten für Oberlahn-Gebiet [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Boxen: (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Marburg
Hessenmeisterschafts-Finale in Marburg

Am Final-Meisterschafts-WE in MR boxten seitens der 1.BC MR (MR zuerst genannt!):
1. Männer-B-Halbmittel, -71 kg: Mohammadnur Alouda siegt n.P. (2:1) gegen Quantin Kauschka (BBA Bruchköbel)
2. Jugend-B-Halbmittel, – 71 kg: Dustin Kilian verl. n.P. (3:0) gegen Sabir Bachiri (BC Hochheim)
3. Jugend-B-Halbschwer, - 80 kg: Artin Khani verliert n.P. (3:0) gegen Ayoub Amallah (GBG Wiesbaden)
4. Männer-A-Welter, - 67 kg: Armin Azari verliert n.P. (2:1) geen Petar Petrovic (TuRa Niederhöchstadt)
5. Jugend-A-Halbwelter, -63,5 kg: Walid Khakishov siegt kampflos über Liam Stark (BV Uppercut Gießen)
6. Männer-A-Halbmiitel, - 71 kg: Luis Seibel verl.n.P.(0:3) gegen Henry Grün (TG 75 Darmstadt)
7. Männer-B-Superschwer, +92 kg: Dilan Nanwo verl. n.P. (1:2) gegen David Minnemann (BG Kesselstadt)
8. Männer-A-Halbwelter, -63,5 kg: Franklyn Dwomoh siegt n.P. (3:0) gegen Ali Hassani (TG 75 Darmstadt)
9. Junior-A-Welter/Halbmittel, - 66-70 kg: MohamedNasr Abasi siegt. n.P. (3:0) ü. Daniel Brinkmann (Uppc.GI)
Das letzte HM-Final-Wochenende begann für drei Marburger am Samstag. Es boxten
1.: Männer-Halbmittelgewicht bis 71 kg: Selbstbewusst ging der jetzt in Gießen wohnende, aber weiterhin für den 1.BC MR in den Ring steigende Mohmamadnur Alouda in den Kampf. Der BBA-Bruchköbeler Jura-Student Quantin Kauschka wurde gleich hart getroffen, taumelte, konnte sich aber über die Zeit bis zur ersten Pause retten. Danach stellte sich der Boxer aus dem Hanauer Vorstadtclub besser auf die weiteren Angriffe des Marburgers ein und konterte ebenso stark. Die zweite Runde konnte man dem Bruchköbeler geben. Die letzte Runde musste also entscheiden. Mit etwas größerer Kampfkraft versehen, erhielt am Ende der Marburger einen knappem 2:1-Punktsieg zugesprochen.

2. In der gleichen Gewichtsklasse der 17-18jährigen Jugendboxer konnte der Marburger Dustin Kilian nicht an seine zuletzt gezeigte Kampfstärke anknüpfen. Gegen den dominant auftretenden Hochheimer Sabiri zeigte der Marburger keine Risikobereitschaft, zog den Rückwärtsgang vor, arbeitete zwar auf schnellen Füßen und lies sich nicht hart treffen. Den Kampfverlauf bestimmte aber der Hochheimer und fuhr einen einstimmigen Punktsieg nach Hause.

3. In der Jugend-Halbschwergewichtsklasse bis 80 kg hatte der Marburger Artin Khani in der ersten Runde zu deutlich das Nachsehen, boxte sich zwar im Mitteldurchgang zurück und kämpfte in der dritten Runde in einem Fight auf „Biegen und Brechen“ um jeden Punkt bis zur beidseitigen Erschöpfung. Den knappen Punktsieg verdiente sih der Wiesbadener durch seine dominante erste Runde. Am Sonntag erfolgten in der Cappeler Sporthalle die folgenden 6 Marburger in Finalkämpfen (von insgesamt 10)

Zu 4.: Im Männer-Weltergewichtskampf traf der 19jährige 1.BC-Boxer Armin Azari erneut auf den bärenstarken Niederhöchstädter Petar Petrovic, den Azari im Halbfinale in FFM in der Vorwoche bereits knapp besiegen konnte. (wir berichteten!) Beide schon den Hessenmeistertitel in früheren Jahren erkämpfende Athleten boxten auf hohem Niveau. Azari wirkte etwas übertrainiert, zeigte nicht die gewohnte Explosivität, so das am Ende der knappe Punktsieger mit 1:2-Richtesrtimmen aus dem Taunus ausgerufen wurde.

Zu 5.: Im Junioren-Halbweltergewicht fokussierte sich der Marburger Walid Khakishov auf die Revanche gegen den Gießener Liam Stark. Doch der Deutsche Meister aus der Nachbarstadt erkrankte kurzfristig und konnte nicht antreten. Kampfloser Sieger in der Hessenemeisterschaft also der zuletzt auf gleicher Höhe agierende Marburger.

Zu 6:: Im Männer-A-Halbmiitel traf der Marburger Youngster Luis Seibel (als 18jähriger in seiner ersten Saison in der Männerklasse) auf den genauso mit über 50 Kämpfen erfahrenen Gegner Henry Grün von der TG 75 Darmstatdt, der allerdings als Älterer schon Erfahrung im Bundesligaboxen sammeln konnte. Es entwickelte sich das vorausgesehene enge Gefecht. Luis beendete die erste Runde mit leichten Vorteilen, gab die beiden Folgerunden aber knapp ab. Am Ende heiß der knappe, aber einstimmige Punktsieger Henry Grün.

Zu 7.: In der 92+ kg-Superschwergewichtsklasse stellte sich der Marburger Student Dylan Nanwo schnell auf die druckvollen Führhände des Kesselstädters David Minnemann ein und bot dem körperlich gleichwertigen Hanauer Paroli. Nanwo sah immer gut aus, wenn er agierte und seine Aktionsschnelligkeit zum Tragen bringen konnte. Die Vorteile wechselten hin und her. In der 3. Runde zog sich der Marburger eine Platzwunde an der Stirn zu, die den zu Rate gesuchten Ringarzt Prof.Dr. Ruchholtz aber nicht zum Abbruch des Kampfes veranlasste. Am Ende gab es ein knappes Punkturteil mit 2:1-Richterstimmen zugunsten Minnemanns.

Zu 8.: Höhepunkt der Veranstaltung war der Mäner-Halbweltergewichtsfight zwischen dem 19jährigen Marburger Spitzenboxer Franklyn Dwomoh und dem Darmstädter Bundesliagboxer Ali Hassani. Der aktuelle Deutsche Jugendmeister und kürzliche WM-Teilnehmer aus Marburg (wir berichteten!) dominierte das Geschehen mit schnellen Führhänden und genauen akzentuierten Schlaghandgeraden. Der ins Profilager wechselnde Darmstädter boxte auf Augenhöhe mit, mussste sich aber am Ende der bravorösem Auftritt des Nationalkaderboxers aus Marburg beugen,

Zu 9.: In einem Einlagekampf kam es zu m Gefecht zweier hessischer Meister in den benachbarten Gewichtsklassen im Welter- (bis 66 kg) und Halnmittelgewicht bis 70 kg . Beide Endkampfgegner vom Marburger Mohamednasr Abbasi (66 kg) und vom Gießener Daniel Brenkmann (70 kg) sagten kurzfristig ab. Beide Parteien einigten sich daher auf einen Einlagekampf, den der Marburger knapp, aber einstimmig nach Punkten für sich verbuchen konnte.

Weitee 11 Finalkämpfe wurden am Samstag (ab 12h) und Sonntag (ab 10h) in der Sporthalle in Cappel ausgetragen.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 2604 mal abgerufen!
Autor: rele
Artikel vom 27.09.2021, 02:15 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1948388 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 19.10. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Resttermine 2021
- 18.10. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Deutsche Meisterschaft der u 17
- 06.10. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Boxen im Hohen Norden
- 21.09. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Hessenmeisterschaftsauftakt
- 14.09. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Vorbereitung auf die HM
- 01.09. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Trainingstag auf dem Pferdehof
- 01.09. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
NewComer-Turnier am Samstag und am Sonntag, 28. + 29. August 2021
- 30.08. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
2-Tage-Turnier in Marburg
  Gewinnspiel
Wie viele Versuche hat man beim Hochsprung, um die geforderte Höhe zu überqueren?

2
3
4
Man hat 10 Minuten Zeit und kann so oft springen wie man möchte
  Das Aktuelle Zitat
Heribert Faßbender
Den Schiedsrichter, den sollte man zurück in die Pampa schicken!
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018