Die Vereinssportseiten für Oberlahn-Gebiet [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Tennis: (Freestyle24-Redaktion)
Simm: „Vereine müssen mehr tun“

Der mittelhessische Bezirksvorsitzende Reinhold Simm aus Haiger appellierte auf der Jahreshauptversammlung des Tenniskreises Fulda an die Vereine, mehr dafür zu tun, den bundesweiten Mitgliederschwund zu stoppen. Der Kreis-Vorsitzende Manfred Moor (GW Fulda) zeigte sich wie seine Vorstandskollegen mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden. „Die Clubs müssen mehr Aktionen starten, um die Mitglieder zu halten“, sagte Reinhold Simm. Lediglich 13 der insgesamt 50 Clubs waren der Einladung zur Mitgliederversammlung gefolgt. Manfred Moor erklärte zu dem Aufruf von Simm, dass der Tenniskreis Fulda, der Tennisbezirk Mittelhessen und der Hessische Tennis-Verband keine Probleme hätten. Der Deutsche Tennis Bund liege aber finanziell am Boden und werde bereits von den Mitgliedsverbände gestützt. Im hiesigen Kreis standen im vergangene Jahr die vielen Erfolge der Nachwuchscracks im Blickpunkt. Allen voran natürlich der Hünfelder Andreas Weber, der bei den Grand-Slam-Turnieren in Wimbledon, Paris und Melbourne aufschlug. Moors Dank in diesem Zusammenhang geht an das Team um Kreistrainer Koloman Grgic. Auch die Turniere in Hünfeld, Eiterfeld, Ebersburg, Hilders und Neuhof seien wieder gut gelaufen. Wermutstropfen sind für Moor der Ausfall der offenen Stadtmeisterschaften, die von GW Fulda angeboten und mangels Beteiligung abgesagt worden waren, sowie die nicht vorhandene Breitensportrunde. „Im Tennisbezirk Mittelhessen gibt es insgesamt 150 Hobbyteams, bei uns kein einziges“, weiß Moor. Für Spielleiter Roman Quäl (Alsfeld) stellte die Einführung der Abwicklung der Medenrunde über das Internetsystem HTO eine große Erleichterung dar. So nehmen in diesem Jahr auch 74 Prozent der hiesigen Clubs daran teil, 2003 waren es nur 38 Prozent. Der Tenniskreis liegt damit aber immerhin noch weit hinter anderen Gebieten zurück. Hessenweit sind über 90 Prozent der Clubs im HTO aktiv. Während die Anzahl der Mannschaften in der Medenrunde stabil bleibe, gibt es laut Quäl im Bereich der Winterhallenrunde einen starken Aderlass. Gegenüber der Runde 87/98 sind in der laufenden Saison nur noch gut die Hälfte der Teams dabei. Im nächsten Jahr soll teilweise mit Viererteams gespielt werden. Der Eichenzeller Jugend-Spielleiter Willi Dalibor konnte in Abwesenheit des verhinderten Jugendwartes Lutz Nix (Eiterfeld) über viele Erfolge berichten. Derzeit werden 68 Jugendliche vom Kreis gefördert, neben Andreas Weber glänzten Kim Hartmann (GW Fulda) als Hessenmeisterin sowie Jana Lindenthal (Eichenzell) und Meike Grösch (GW) als Vizehessenmeisterinnen. Auch in Sachen Jugendteams gibt es Erfreuliches zu berichten, insgesamt sind 2004 zwölf Mannschaften mehr als im vergangenen Jahr aktiv. Kassenwartin Ursula Hassenpflug (Angersbach) berichtete über eine stabile Kassenlage, wenn auch im letzten Jahr ein leichtes Minus von gut 1600 Euro erwirtschaftet worden sei. Der Kreis verfügt noch über ein Guthaben von rund 22000 Euro.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 13002 mal abgerufen!
Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 17.03.2004, 13:46 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1004729 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Welchen Schläger benutzt ein Golfer, wenn er auf einem Grün steht?
Den Putter
Den Driver
Das 5er Holz
Das 6er Eisen
  Das Aktuelle Zitat
Berti Vogts
Gerade diesen Nike-Spot sehe ich sehr negativ. Es beginnt jetzt die Reisezeit. Stellen Sie sich nur vor, die Kinder beginnen jetzt auf den Flughäfen mit Bällen herumzudribbeln...
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016