Die Vereinssportseiten für Oberlahn-Gebiet [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Tennis: (Freestyle24-Redaktion)
Kim Hartmann im Endspiel

Die Fuldaer Tennis-Hessenligaspielerin Kim Hartmann hat beim deutschen Damen-Ranglistenturnier um den Wilson-Triad-Cup in Bad Nauheim das Finale erreicht, im B-Feld schaffte die Eiterfelderin Julia Nix den Sprung in die Vorschlussrunde. Kim Hartmann ging als Nummer eins der Setzliste in das Turnier und setzte sich mit 6:1, 6:0 gegen die Rosbacherin Yvonne Schneider durch. Nach einem 6:1, 6:2-Erfolg über die Dresdenerin Denise Liebschner gewann die Grünweiße in der Vorschlussrunde mit 6:2, 6:2 gegen die Lorscherin Laura Heckler. Im Endspiel hatte sie dann gegen die 15-jährige Bochumerin Justine Ozga, die Nummer zwei ihres Jahrgangs in Deutschland, mit 4:6 und 5:7 das Nachsehen. „Ich bin überhaupt nicht zufrieden, auch wenn Justine gut und vor allem sehr variabel gespielt hat“, meinte Kim Hartmann später. Ihre Hessenliga-Teamkollegin Jenniffer Michaelis musste sich bereits in der ersten Runde Justine Ozga mit 2:6 und 0:6 beugen. Im B-Feld marschierte die Eiterfelderin Julia Nix nach einem 6:2, 6:7, 6:3-Sieg über die Rosbacherin Sarina Stadtmüller mit einem 7:6, 1:6, 6:3-Erfolg über die Esslingerin Michaela Baur ins Halbfinale. Im ersten Satz wehrte sie sechs Satzbälle ab. Gegen die Idsteinerin Simone Stöhr kassierte sie dann eine 2:6, 2:6-Niederlage, wirkte dabei nach den zwei schweren Matches am Vortag nicht mehr so frisch wie zu Turnierbeginn. Die Bad Hersfelderin Julia Hinterseher verlor ihr Auftaktmatch gegen die Schwetzingerin Carolin Weikard mit 6:7 und 1:6. Kim Hartmann wurde unterdessen wie der Hünfelder Andreas Weber vom Hessischen Tennis-Verband für die deutschen Jugend-Hallen-Meisterschaften nominiert. Die Titelkämpfe beginnen am kommenden Montag in Essen. Tim van Thiel im Endspiel Tim van Thiel präsentierte sich beim Jugend-Ranglistenturnier in Alten-Buseck erneut in guter Verfassung. Der Hünfelder erreichte bei den U14-Junioren nach einem klaren Auftaktsieg über den Lollaer Fabian Freitag, mit einem 6:1, 6:3-Erfolg über den Niederfischbacher Daniel Leitner das Halbfinale, in dem er sich mit 6:2, 6:1 klar gegen den an zwei eingestuften Diedenbergener Philip Gerhard behauptete. Im Endspiel verlor er nach vielen umkämpften Spielen mit 2:6, 3:6 gegen den Walldorfer Turnierfavoriten Guido Plattner. Bei den U12-Junioren gewann der Peterberger Philipp Müller sein Auftaktmatch gegen den Offenbacher Julian Herbert mit 6:0, 6:2 und unterlag im Viertelfinale dem Siegener Niki Kuzmicic mit 4:6, 0:6. Lisa van Thiel musste sich bei den U12-Mädchen im Viertelfinale der Hochheimerin Lena Rönnberg mit 6:3, 4:6 und 2:6 geschlagen geben. Nach einer 4:2-Führung im zweiten Satz hatte die Hünfelderin wie schon bei den Hessenmeisterschaften Probleme mit einer Blase an der Hand. Beim deutschen-Jugend-Ranglistenturnier in Rosbach gewann die Eiterfelderin Ann-Katrin Nix mit 6:3, 7:6 gegen die Kriftelerin Kristin Buth und verlor anschließend im Viertelfinale der U14-Juniorinnen mit 4:6, 3:6 gegen die Wiesbadenerin Graziella Hölzel. Beim Jugend-Ranglistenturnier in Biedenkopf zog Nadja Michaelis in Runde eins der U16-Juniorinnen deutlich den Kürzeren, sie unterlag der Frankfurterin Ines Schmidt mit 2:6 und 3:6. Die Lauterbacherin Ivon Simic hatte gegen die Blankenburgerin Anett Walther mit 1:6, 1:6 das Nachsehen.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 14329 mal abgerufen!
Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 03.03.2004, 12:23 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1010815 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Wie hoch sprang die Bulgarin Stefka Kostadinowa bei Ihrem Hochsprungweltrekord 1987, welcher immer noch gültig ist?
2,09 m
1,99 m
2,05 m
2,12 m
  Das Aktuelle Zitat
"Stan" Libuda (...auf den Hinweis seiner Thekennachbarin, nach drei geschnorrten Zigaretten könne er sich gefälligst eine eigene Packung kaufen!)
Mensch - ich bin doch der Libuda!
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016