Die Vereinssportseiten für Oberlahn-Gebiet [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Baseball: (Freestyle24-Redaktion)
Fulda wieder Hessenmeister

Die Fulda Blackhorses gewannen bei den Baseball- und Softball-Indoor-Hessenmeisterschaften in der Fuldaer Gellingshalle etwas überraschend zum vierten Mal in Folge den Titel. In der Finalserie „best of three“ bezwang das Team von Trainer Dave Crenshaw die Bad Homburg Hornets mit 23:11 und 26:5. „Die Mannschaften waren wie wir sehr zufrieden, die Zuschauerresonanz hätte allerdings besser sein können“, resümierte der Fuldaer Vorsitzende Michael Schmelz nach der Siegerehrung. Sportlich hatte der Tag für die Blackhorses wenig verheißungsvoll begonnen, gegen die Bad Homburg Hornets gab es in der Vorrunde gleich eine 9:13-Niederlage. Mit einem 30:17-Erfolg über die Kriftel Redwings und einen 17:8-Sieg über die Dreieich Vultures zogen die Gastgeber aber sicher in die Finalrunde der besten vier Teams ein. Diese wurde in Hin- und Rückrunde absolviert. Nach einem 8:7 gegen die Friedberg Braves gab es gegen die Hornets eine weitere Schlappe, und diese fiel mit 2:27 auch noch deutlich aus. Die Fuldaer ließen sich jedoch nicht beirren, gewannen die beiden folgenden Partien gegen die Gießen Busters mit 18:14 und 20:9, um dann endlich auch gegen Bad Homburg mit einem 11:7 den ersten Erfolg einzufahren. Nach einem 12:5 gegen Friedberg hatten die Blackhorses die Finalserie erreicht und trafen dort erneut auf die „Hornissen“. Nach einem 1:7-Rückstand entschieden die Gastgeber die erste Partie mit 23:11 für sich, die zweite Begegnung entscheiden sie anschließend deutlich mit 26:5 für sich. „Es hat lange gedauert, bis wir in die Gänge gekommen sind. In der Finalserie waren wird dann aber konditionell klar überlegen und die Abstimmung war deutlich besser wie in den Begegnungen zuvor“, sagte Fuldas Co-Trainer Christian Schiller. Er blickt jetzt optimistisch in Richtung der Verbandsligasaison, die am 17. April beginnt. Der Fuldaer Kader ist, das hat das Turnier gezeigt, mit den beiden Rückkehrern Johnny Lopez und Florian Leinberger wieder ausgeglichener besetzt. Den Titel bei den Damen sicherten sich die Dreieich Vultures, die in der Finalserie die Darmstadt Rockets mit 8:7, 1:5 und 11:7 bezwangen. Die Indoor-Hessenmeisterschaften 2005 finden nach dem Titelgewinn der Blackhorses erneut in Fulda statt. Blackhorses: Schiller, Henkel, Lopez, Sasaki, Leinberger, Schmelz, Ford, Schäfer, Arlinghaus, Schmidt, Diegelmann, Posavec, Dahm.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 14375 mal abgerufen!
Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 10.02.2004, 22:03 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5506 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1537710 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Welcher deutsche Zehnkämpfer und ehemaliger Weltrekordler wurde bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul wegen vier Fehlstarts in der ersten Disziplin, dem 100 m-Lauf, disqualifiziert?


Guido Kratschmer
Jürgen Hingsen
Stefan Schmid
Siegfried Wentz
  Das Aktuelle Zitat
Anthony Baffoe (nach Gelber Karte zum Schiri:)
Mann, wir Schwatten müssen doch zusammenhalten!
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018