Die Vereinssportseiten für Oberlahn-Gebiet [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Ringen: (Freestyle24-Redaktion)
Spannender geht es nicht

Nach dramatischen Kämpfen feierte die Ringerstaffel des RSC Fulda einen 14,5:14-Erfolg über Nieder-Ramstadt und kann weiter auf die Meisterschaft in der Landesliga hoffen. Derweil waren die Fuldaer Nachwuchsringer beim Bezirksturnier in Immenhausen erfolgreich und holten den Wanderpokal für den Sieg in der Teamwertung. Die personellen Probleme der RSC-Landesligastaffel sprachen für Nieder-Ramstadt: Sandro Geishirt musste wegen eines Trauerfalls in der Familie ebenso absagen wie die verletzten Urim Guri und Eugen Gentner, Dirk Walter hatte sich dazu in der letzten Woche eine Knöchelverletzung zugezogen. So reiste Jan-Philipp Gamp extra aus seinem Studienort Bielefeld an, um seine Mannschaft zu unterstützen. Und Gamp blieb es vorbehalten, bei einer 2,5-Punkte-Führung als letzter auf die Matte zu gehen. Eine knappe Niederlage konnte er sich erlauben und der Student hielt seinen acht Kilogramm schwereren Gegner unter Kontrolle. Am Ende verlor er mit 4:5 Punkten, das reichte dem RSC aber zum vielumjubelten Sieg. In der 50-kg-Klasse ließ Trainer Thomas Walter seinen Newcomer Patrick Reinhardt aufgrund eines übermächtigen Gegners nicht auf die Matte. Christoph Braun (55 kg) unterlag nach 70 Sekunden auf Schulter. Dirk Walter trainierte vor dem Kampf noch drei Kilogramm herunter, um mit seiner Fußverletzung in der 60-kg-Klasse (griechisch-römisch) antreten zu können, und gewann 11:4. Vasili Zelich (66 kg) siegte nach 45 Sekunden auf Schulter, Mahmut Akdogan (74 kg A) benötigte dafür 1.40 Minuten. Volkan Celik (84 kg A) gab den Punkt zur 0:1-Niederlage zehn Sekunden vor Schluss ab. Hasan Karslioglu (84 kg B) verlor mit 2:4 und Robert Gentners Gegner im Schwergewicht wurde wegen einer Tätlichkeit disqualifiziert. Beim letzten von vier Jugend-Bezirks-Sichtungsturnieren in Immenhausen holten Hamudi Hatum (A/B-Jugend, 85 kg), Giorgio Costache (C/D-Jugend, 58 kg), Hendrik Bartlau (F-Jugend, 17 kg), Saskia Kress (F, 23 kg), Eileen Walter (F, 25 kg) und Deniz Karslioglu (F, 27 kg) jeweils den Turniersieg. Zweite Plätze belegten Felix Grauel (C/D, 46 kg), Michael Mackenrodt (C/D, 58 kg), Artur Nizhnikov (F, 17 kg), Richard Mötzung (F, 23 kg), Antonia Krüger (F, 23 kg), Leonie Bartlau (F, 25 kg) und Maria Mötzung (F, 27 kg). In der Teamwertung der vier Turniere liegt Fulda deutlich vor Immenhausen.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 18473 mal abgerufen!
Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 05.11.2003, 10:08 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1313437 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Auf welchem Startplatz steht man bei einem Rennen der Formel 1, wenn man im Qualifying die Pole Position herausgefahren hat?
4
2
auf dem letzten Platz
1
  Das Aktuelle Zitat
Michael Lusch
Ich kann mich an kein Spiel erinnern, bei dem so viele Spieler mit der Barriere vom Platz getragen wurden.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018