Die Vereinssportseiten für Oberlahn-Gebiet [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Golf: (Freestyle24-Redaktion)
Rollnik und Lomb ganz vorne

Die 28. offenen Fuldaer Senioren Golftage in Hofbieber wurden erneut zu einem großen Erfolg für den veranstaltenden GC Rhön Fulda. Knapp 100 Spielerinnen und Spieler aus mehreren Bundesländern hatten sich zur der viertägigen Veranstaltung eingefunden und auch das Wetter spielte bei sinkenden Temperaturen nach. In der Gesamtwertung hatten Hubert Rollnik und Dr. Wolfgang Lomb (beide Rhön) im Brutto die Nase vorne. Lomb setzte sich am Ende knapp vor Iris Waider durch, Rollnik behauptete sich ebenso knapp vor Werner Noll. Auch in der Netto-Abschlussrangliste finden sich mit Karl-Friedrich Schmitt und Manfred Klimek zwei Spieler des Gastgebers ganz vorne. Beim Preis der Sparkasse setzte Dr. Wolfgang Lomb bei den Jungsenioren mit 24 Bruttopunkten ein erstes Zeichen und unterstrich seine Ambitionen auf einen Spitzenplatz. Konkurrent Wolfgang Lind patzte auf der 15. Bahn, als er sieben Schläge benötigte und zurückfiel. Bei den Senioren musste sich Hubert Rollnik bei Punktgleichheit noch mit Rang zwei hinter der Göttingerin Regina Geier begnügen. Bei den Supersenioren erreichte Franz Detig einen hervorragenden zweiten Rang. Im Netto siegte Hubertus Mangold und drückte seine Vorgabe auf 14,6. Bei der Staples-Trophy, deren Ergebnisse nicht in die Gesamtwertung einflossen, waren Monika und Peter Fiedler mit 35 Brutto- und 44 Nettopunkten nicht zu schlagen. Die Sonderwertung Nearest to the Pin entschieden Ingeborg Schmidt und Hanns Lörcher für sich. Beim Turnier um den Pokal der Firma Knittel setzte sich Peter Fiedler, der an den beiden anderen Einzelturnieren nicht teilnahm und somit in der Gesamtwertung keine Rolle spielte, bei den Jungsenioren erwartungsgemäß klar durch. Fiedler begann seine Runde mit einem Birdie und ließ dann nichts mehr anbrennen. Werner Noll behauptete sich bei den Senioren und schiebt sich damit auch in der Gesamtwertung nach vorne. In der Sonderwertung Nearest to the Pin hatten Karin Gehmacher und Hans Heinrich die Nase vorne. Beim abschließenden Gründer-Preis setzte sich Iris Waider bei den Jungsenioren durch und machte noch einmal Boden auf Dr. Wolfgang Lomb gut, der aber seine Führung in der Gesamtwertung verteidigte. Bei den Senioren triumphierte Heinz Fiedler, Traudl Rollnik und Erich Uhlig verbesserten ihr Handicap.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 11644 mal abgerufen!
Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 19.08.2003, 12:22 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5505 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Wie lautet die Höchstnote beim Skispringen?
20
15
10
5
  Das Aktuelle Zitat
Boubacar Diarra (SC Freiburg)
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir raus gehen.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018